+49 (0) 61589179144 info@ecabiomed.eu

ANOSAN® Royal Green

ANOSAN® Royal Green für die Beseitigung von Mikroorganismen in Beregnungswasser

Beseitigt Bakterien, Viren, Schimmelpilze und Algen. Konzipiert für die Bewässerung von Greens auf Golfplätzen, Rasenflächen auf Sportplätzen, in öffentlichen Anlagen und Freibädern.

Gesunder Rasen

Der Keimeintrag über Beregnungswasser kann den Rasen unansehnlich machen oder auch massiv schädigen. Eine signifikante Keimreduktion im Beregnungswasser hilft dem Rasen sich gesund zu entwickeln.

Rasenflächen

Alle Rasenflächen die künstlich mit NICHT-Trinkwasser beregnet werden profitieren von einer desinfizierenden Behandlung mit ANOSAN® Royal Green.

Rasenflächen auf Sportplätzen

Auf stark beanspruchten Rasenflächen werden die Graspflanzen auch mechanisch beschädigt. Durch diese „Wunden“ haben schädigende Mikroorganismen einen offene Eintrittspforte.

Mit ANOSAN® Royal Green werden keine gesundheitsschädlichen Stoffe ausgebracht.

Das Beregnungswasser ist in der Regel Oberflächenwasser und dieses ist – besonders in der warmen Jahreszeit – immer stark mit Mikroorganismen aller Art belastet.

Niemand käme auf die Idee, sich mit solchem Wasser zu waschen oder es gar zu trinken. Für den Menschen kritisch sind potentiell humanpathogene Keime, die beim Beregnen über feine Tröpfchen (Aerosole) mit dem Wind verbreitet und eingeatmet werden. Für den Rasen kritisch sind Pilze und Algen, die bei jeder Bewässerung in großer Zahl ausgebracht werden und sich auf den Grashalmen und auf dem Boden verteilen. Es fehlte bisher an praktikablen Verfahren, die den hygienischen Anforderungen einer Golfplatzanlage gerecht werden. Damit ist ab sofort Schluß.

ökologischer-gesunder-Rasen

Oberflächenwasser ist immer mit Keimen belastet.

Grün- und Blaualgen, coliforme Keime und Clostridien sind in den meisten Teichen nachweisbar.
Der permanente Auftrag dieses belasteten Wassers auf Grüns, Spielbahnen und Abschlägen hat schädigende Folgen auf die Rasenbiologie und führt zu ungünstigen anaeroben Verhältnissen, welche durch den geringen Mutterbodenanteil, Düngung und stete Feuchtigkeit unterstützt werden.

Die Folgen sind:algen-im-Rasen---hier-hilft-anosan-royal-green

  • stinkende Rasentragschichten 
  • schlechtes Wurzelwachstum
  • lückenhafter Bestand
  • Ansiedlung flachwurzelnder Gräser (Poa annua)
  • Ausbreitung von Algenschichten
  • die Bildung „Black layers“

Humanpathogene Bakterien in Oberflächen-Beregnungswasser:

  • Klebsellia
  • Escherichia coli
  • coliforme Keime
  • Fäkalstreptokokken

 

Translate »